BOUNCE up „Train-the-Trainer“ Ausbildung

Im Rahmen der Strategie zur Vorbeugung von gewaltsamen Radikalismus in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens organisiert die Wegweiser-Anlaufstelle Ostbelgien am 16., 17. und 18. Januar 2018 eine dreitägige BOUNCE up-Ausbildung.

Das Programm „BOUNCE Resilience Tools“ wurde im Rahmen des Projekts "Strengthening Resilience against Violent Radicalisation (STRESAVIORA)" entwickelt, das über das ISEC-Programm der Europäischen Kommission finanziert wurde. Es entstand auf Grundlage einer wissenschaftlichen Studie (unter Einbeziehung von Interviews mit Jugendlichen), die die Entwicklung verschiedener Methoden zur Stärkung der Resilienz junger Menschen gegen gewalttätige Radikalisierung untersuchte.

BOUNCE ist ein Paket von drei Instrumenten zur Schulung und Sensibilisierung junger Menschen und ihres sozialen Umfelds. Die Instrumente bieten positive Ansätze zur Vorbeugung von gewaltsamer Radikalisierung in einem frühen Stadium: sie sollen greifen, sobald oder besser noch bevor eine gewalttätige Radikalisierung stattfindet. Die drei BOUNCE-Instrumente (BOUNCE young, BOUNCE along und BOUNCE up) sind miteinander verflochten und ergänzen sich. Das BOUNCE-Programm ermöglicht jungen Menschen und ihrem Netzwerk, sich zu emanzipieren, die eigene Resilienz zu stärken und mit einem Umfeld zu interagieren, das die Herausforderungen in Bezug auf Radikalisierungsprozesse gut kennt und darauf vorbereitet ist. Weitere Informationen zu den „BOUNCE Resilience Tools“ finden Sie HIER.

BOUNCE up ist ein Train-the-Trainer-Instrument für Frontline-Worker und behandelt Methoden zur Durchführung der Instrumente  BOUNCE young, zur Resilienzstärkung bei jungen Menschen, und BOUNCE along, zur Sensibilisierung von Erwachsenen.
Unser Ziel ist es, eine möglichst heterogene Auswahl ostbelgischer Teilnehmer für die BOUNCE up-Ausbildung zu gewinnen (zB: Jugendarbeiter, Lehrpersonen, Kaleido-Mitarbeiter,…). Die maximale Teilnehmerzahl ist, mit Blick auf die Qualität der Ausbildung, dennoch begrenzt.

Die Ausbildung ist kostenlos und findet im „Konferenzraum“ des Zentrums für Förderpädagogik statt, Monschauer Straße 26, 4700 Eupen. Beginn ist jeweils um 9.00 Uhr und Ende um 17.00 Uhr. Für Verpflegung ist gesorgt.

Wir bitten Sie, uns bis zum 13.12.2017 über das untenstehende Anmeldeformular über Ihr Teilnahmeinteresse zu informieren.  

Partner Page

Zurück


Beratung

Begleitung

Aufklärung

Vernetzung