Fortbildung - Fit für kulturelle Vielfalt in Ostbelgien

Im Rahmen der Strategie zur Vorbeugung von gewaltsamen Radikalismus in der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens organisiert die Wegweiser-Anlaufstelle Ostbelgien in Kooperation mit „Info-Integration“ eine Fortbildung zum Thema „Fit für kulturelle Vielfalt in Ostbelgien“ mit Markus Reissen, am 25. Januar 2018.

Markus Reissen ist Islamwissenschaftler, Ethnologe und interkultureller Mediator. Nach seinem Studium in Köln und Alexandria arbeitete er 10 Jahre in der Flüchtlingsarbeit als Öffentlichkeitsreferent und Berater. Seit 2002 ist er für die interkulturelle und interreligiöse Arbeit bei der Katholischen Hochschulgemeinde in Aachen verantwortlich. Parallel dazu ist er seit 2007 als Dozent für interkulturelle Sensibilisierung, Kommunikation und Konfliktmanagement tätig.

Das Springen zwischen kulturellen und sozialen Dimensionen im Kontakt und im Gespräch mit Migrantinnen und Migranten sind komplexe und oftmals schwierige Aufgaben. Wie verständige ich mich optimal mit Menschen mit Migrationshintergrund? Was sage ich, wenn die Erwartungen überzogen sind, um nicht als „Rassist“ oder „Rassistin“ gesehen zu werden? Wann sollte ich Grenzen setzen? Wie gehe ich mit Ängsten und Ansprüchen um? Auf diese und ähnliche Fragen will die Weiterbildung Antworten geben oder Lösungsansätze bieten. Als Basis für die Weiterbildung dienen Situationen, Fragen, und Schwierigkeiten, die die Teilnehmer in Ihrer Praxis erleben bzw. erlebt haben. Ziel der Weiterbildung ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Ihrer Tätigkeit zu stärken und dadurch die Zusammenarbeit mit Menschen aus anderen Kulturkreisen positiv und konstruktiv gestalten zu können.
Unser Ziel ist es, eine möglichst heterogene Auswahl ostbelgischer Teilnehmer zu gewinnen (zB: Jugendarbeiter, Lehrpersonen, Kaleido-Mitarbeiter, Polizei, Ehrenamtliche…). Die maximale Teilnehmerzahl ist, mit Blick auf die Qualität der Ausbildung, dennoch begrenzt.

Die Ausbildung ist kostenlos und findet im „Café Select“ statt, Lütticher Straße 264, 4720 Kelmis.

Beginn ist jeweils um 9.00 Uhr und Ende um 16.00 Uhr. Für Verpflegung ist gesorgt.

Wir bitten Sie, uns bis zum 10.01.2018 via untenstehendem Anmeldeformular über Ihr Teilnahmeinteresse zu informieren.  

Zurück


Beratung

Begleitung

Aufklärung

Vernetzung