Umgang mit Konflikten im interkulturellen Kontext

headermotiv

Im Rahmen des Konferenztages des Zentrum für Förderpädagogik wurden die Anlaufstelle Wegweiser eingeladen einen 2,5-stündigen Vortrag über das Thema "Umgang mit Konflikten im interkulturellen Kontext". Besonderes Augenmerk legten die Kollegen auf verschiedene Werkzeuge wie die motivierende Gesprächsführung und die Rolle des Netzwerks.

In unseren 2-stündigen Vortrag möchten wir Sie dazu einladen gemeinsam mit uns einen Blick auf das Phänomen der gewaltsamen Radikalisierung von Jugendlichen und jungen Menschen zu werfen. Wir wollen Ihnen einerseits theoretisches Wissen über diesen Phänomenbereich und anderseits praktisches Know-how vermitteln.

In diesem Rahmen beschäftigen wir uns mit dem Radikalismus, dem Extremismus und seinen Formen, sowie der Radikalisierung und seinen Ursachen. Wo liegt der Unterschied? Wo liegen Gefahren oder auch Ressourcen? Worauf müssen wir achten? Anschließend beschäftigen wir uns mit der Methodik der motivierenden Gesprächsführung, eine bewährte Methode um mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen im alltäglichen Umgang Veränderungsprozesse zu initiieren bzw. zu reflektieren.